Neujahrsempfang

Neujahrsempfang 2018

RKG 2019 Neujahrsempfang

RKG 2019 Neujahrsempfang

Sonntag, 11.11 Uhr: Es donnert gewaltig im frisch renovierten Sitzungssaal in Recke. Der Hauptmann der Standartengarde hatte geraden den Befehl „Feuer frei“ gegeben. Die rund 60 Recker Funkenmädchen und Karnevalisten hielten sich die Ohren zu. Senator Johannes Hille hatte die Order ausgegeben, das neue Jahr mit einem Böllerschuss zu begrüßen.

Weit mehr als 100 Jecken und Freunde des Karnevals aus Bevergern, Dickenberg, Mettingen, Hopsten, Obersteinbeck und aus dem benachbarten Hellern bei Osnabrück waren zum Neujahrsempfang der Recker Karnevalsgesellschaft (RKG) in die Töddengemeinde gekommen. Das Thema des Empfangs lautete: „Positives Denken und Frohsinn verschenken“. Zudem ging es darum, zurückzublicken und nach vorne zu schauen. „Jeder von uns hat noch die Eindrücke von 2018 vor Augen. Die Kohleförderung ist eingestellt. Der Pütt ist geschlossen. Das ist politisch so gewollt. Da gibt es Gewinner und Verlierer“, sagte Hille. Zu dem erinnerte er an den heißen Sommer mit Dürre und Trockenheit für die Gärtner und Landwirte auf der einen Seite. Volle Schwimmbäder auf der anderen Seite. Auch dabei habe es Gewinner und Verlierer gegeben.

Dann stand jedoch der Blick nach vorne im Mittelpunkt: „Jetzt ist Karneval. Lasst uns positiv starten. Karneval ist kein Selbstzweck, sondern wir Karnevalisten wollen Heiterkeit und Frohsinn verbreiten“, sagte Hille. Das sei die Botschaft für heute und für die Session. RKG-Präsident Matthias Stegemann stand stolz am Pult: „Was für ein schöner bunter Blickfang hier im Rathaus“, sagte er. Ganz besonders freute sich Stegemann über zwei Ehrengäste, die schon am ersten RKG-Neujahrsempfang am 6. Januar 1997 teilgenommen hatten: Waltraud Schwegmann, die Witwe des ehemaligen Recker Bürgermeisters Walter Schwegmann, und der ehemalige Gemeindedirektor Robert Herkenhoff. Walter Schwegmann und Robert Herkenhoff waren am Sonntag auf den Tag genau vor 22 Jahren politisch verantwortlich in Recke, als der erste Neujahrsempfang stattfand. Waltraud Schwegmann und Robert Herkenhoff erhielten einen Orden und ein Präsent.

In diesem Jahr blickt die Recker Karnevalsgesellschaft auf 20 Jahre Standartengarde zurück. Das war in diesem Jahr auch Anlass dafür gewesen, die Karnevalsorden der RKG mit einem Symbol der Standarte zu versehen. Und noch ein freudiges Ereignis gab es an diesem Sonntag: Zehn Jahre hat Johannes Hille den Karneval in Recke mitten im Dorf moderiert und begleitet. Als Dank erhielt er das „Goldene Mikrofon mit dem Logo seines Lieblingsfußballvereins Borussia Dortmund. Sein Nachfolger wird Patrik Möllenkamp.

 

Bildergalerie vom Neujahrsempfang 2019

 

Quelle: – Bilder und Text: Heinrich Weßling – IVZ-Ibbenbüren

Comments are closed.